Nähen & heißer Kaffee

Nähen & heißer Kaffee

Diesen Blogbeitrag hätte ich auch unter dem Motto „meine kreativen Pausen“ benennen können. Aber irgendwie hat es mir so besser gefallen und im Ergebnis ist es doch das Selbe.

Nein, ich bin kein Workaholic, aber ich arbeite wirklich sehr gern und auch sehr viel. Gerade jetzt, zur Eröffnung meines Webshop und der Homepage ist es wirklich unheimlich stressig. Aber auch spannend! Leider ist dadurch meine kreative Arbeitsseite etwas zu kurz gekommen. Dafür waren jetzt andere Sachen wichtig. Man lernt ja eben nicht aus.

Also möchte ich an dieser Stelle mal wieder etwas von preisgeben, nämlich die Art und Weise, wie ich meine „schöpferischen“ Pausen gestalte. Denn neben Allem was so jeden Tag auf einen einprasselt, sind das meine (und nur) meine kleinen Auszeiten. Wie ich ja an andere Stelle geschrieben habe, bin ich eigentlich eine Teetrinkerin. Doch vor einiger Zeit hat mich André zu überredet, so eine kleine Wundermaschine für die Küche zu kaufen, die so ziemlich jedes koffeinhaltige Getränk zaubern kann. Kaffee viel für mich ja gänzlich aus (ich hasse schon den Geruch) aber dieser Latte Macchiato, der hat sich wirklich als eine ernsthafte Alternative zu meinem geliebten Earl Grey erwiesen.

Also gönne ich mir von Zeit zu Zeit mal ein Gläschen von diesem Muntermacher. Dabei lasse ich bewusst alles um mich ziehen. Kennt ihr das? Ich liebe diese Zeit für mich. Ich mache mir dann ein paar Notizen oder kleine Skizzen, wie ich meine nächsten Projekte angehen möchte. Auch stöbere ich dann gern mal im Netz, auf der Suche nach neuen Schnittmustern oder nach neuen Stoffen die ich für meine Projekte nutzen möchte. Das ist dann mein kleiner Urlaub am Tag. Ich weiß ihr lacht jetzt bestimmt, aber ich glaube fest daran, dass ich aus diesen kleinen Auszeiten viel Kraft für mich, meine Arbeit aber vor allem auch für meine Familie schöpfen kann. Das ist doch das Wichtigste, oder nicht?

Bei der Planung zu meiner Homepage habe ich mir sehr bewusste darüber Gedanken gemacht, wie ich diese kleinen Pausen in mein Konzept mit einbeziehen kann. Dabei ist mir eine ganz besondere Idee gekommen. Ich werde Euch einfach in meine „Tee- oder Latte Macchiato Pausen“ mit einbinden. Was haltet Ihr davon?

Wie soll das aussehen? Ich stelle von Zeit zu Zeit auf der Homepage Termine aus, zu denen Ihr euch anmelden könnt um gemeinsam mit mir mal solch eine schöpferische Pause zu genießen. Dabei möchte ich Euch natürlich nicht nur kennen lernen, sondern wir können natürlich auch voneinander sehr viel lernen. Gemeinsam nach Ideen suchen, Eure nächsten Projekte besprechen, Stoffe aussuchen und natürlich zeige ich Euch auch gern mein Atelier. Als weiteren Ausblick plane ich noch Nähkurse, aber bis dahin brauche ich noch ein bisschen, da ich dazu erst noch die passenden Voraussetzungen schaffen muss.

Also, Nähen & heißer Kaffee, ich freue mich sehr auf Euch! Eure Antje

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.